Edit this page

Andreas Schäfer - dekaf

blog at 0509.org

Der Schockwellenreiter hat auf das Phänomen der Nikolomützen hingewiesen, neben einem netten Bild vom seinem Hund auch ein link mit Beweisfotos aus Texas.
Stefan und mir ist dieser seltsame Brauch bereits im Dezember 1991 in Florida begegnet. Erst liefen uns überall Mützenträger über den Weg:...

Continue reading...

Auch dieses Jahr liefern sich die Nachbarn der näheren Umgebung eine Schlacht um die aufgemotzteste Weihnachtsdekoration. Nebenstehendes Bild (anklicken zum Vergrößern) ist noch vom letzten Jahr, in meinen Augen aber der eindeutige Gewinner des Kitschigstes-Haus-Ever Preises, eine von innen beleu...

Continue reading...

Bisher hält sich die Weihnachtsstimmung bei mir noch sehr in Grenzen, die Nachbarschaft ist zwar wie jedes Jahr hell erleuchtet, aber mich hat es noch nicht gepackt. Die große Überraschung kam heute in Form des ersten Weihnachtsgeschenks, ein großer Fresskorb mit Erdinger Weißbier, Lebkuchen, g...

Continue reading...

Shopping

personal geeky

Gestern etwas früher die Arbeit niedergelegt und nach einem Sonnenspaziergang doch noch den leidigen Gang in die nächste Mall erledigt. Fazit: die Mode ist weiterhin grausam, ich habe nichts von dem bekommen was ich wollte und Kaufhausweihnachtsmänner in Tateinheit mit Xmas-Muzak sind ein Fall f..

Continue reading...

Wie denn die Stimmung so sei wurde ich gefragt. "Launisch!"
Eben noch halbwegs fröhlich weil die Sonne durch die Wolken schielt, im nächsten Moment deprimiert, mit dem Dasein hadernd. Hat aber nichts mit der Welt als solcher zu tun, die ist auch sonst schlecht. Amazon verschickt die Weihnachtsges...

Continue reading...

Heute

personal

Hier ist das Wetter gerade gar nicht Kalifornisch, es regnet, dass einem Schwimmhäute wachsen möchten und dazu ist es kalt und bäh und überhaupt.

Gegenmaßnahmen: Spicy Maple Walnuts (ja, genau die vom Thinksgiving Dinner). Man nehme etwas zerlassene Butter, Ahornsirup (bitte nur den echten) und...

Continue reading...

Der Kurzurlaub war wieder einmal viel zu schnell vorbei und leider hat uns gestern auch das Wetter für einen Tag hängen lassen, trotzdem war es eine sehr willkommene Abwechslung und die Gastfreundschaft von Greg, Mary und Paul unübertroffen. Den Zweiflern unter meinen Lesern sei bestätigt, dass...

Continue reading...