Edit this page

Aus dem Polizeibericht München
Ein spektakulärer Unfall mit relativ glimpflichem Ausgang ereignete sich am heutigen Mittwoch, 07.05.2008, gegen 11.40 Uhr. Ein Münchner mittleren Alters fuhr mit seinem Jeep Cherokee die Humboldstraße entlang Richtung Isar. Am Schyrenplatz, noch vor der Wittelsbacher Brücke kam er aus bislang nicht geklärten Gründen nach links von seiner Fahrspur ab. Er überquerte zunächst den Fahrsteifen des Gegenverkehrs, fuhr dann über den Gehweg und eine kurze Grasfläche und stürzte daraufhin ca. 5m die gemauerte Böschung zur Isar hinunter. Auch ein Stromverteilerkasten und der Metallzaun konnte dies nicht verhindern. Das Auto landete mit der Motorhaube voraus und blieb dann auf dem Dach liegen.
Bei der Rettung durch den Notarzt war der Unfallfahrer noch ansprechbar. Er wird in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. An seinem Jeep entstand Totalschaden.
Glücklicherweise wurden keine Passanten bzw. Spaziergänger an der Isar verletzt.
Der Verkehr war nicht beeinträchtigt. Zahlreiche Schaulustige sahen von der Brücke aus auf die Unfallstelle herab.
Die Ermittlungen der Verkehrspolizei dauern noch an.


Next Post Previous Post