Edit this page

Es ging aus diesem Posting zum Trendgeseier nicht hervor (weil es das auch nicht sollte) aber Kill Bill hat mir ausserordentlich gut gefallen. Ein zum Realfilm gewordenes Manga, mit Eleganz und Witz.
Randbemerkung: bei der Beschreibung der Blutrünstigkeit wurde oftmals Monty Python erwähnt. Das kann man so sehen, aber mich erinnerte das weniger an den Black Knight Sketch aus Holy Grail, als an The Meaning of Life (genauer »Part Three: Fighting Each Other«) oder auch Jabberwocky.
Nein, tiefere Message habe ich keine gesucht, ist bei einem Comic aber auch überflüssig. Und die intellektuellen Wichser die sich in den Feuilletons totdebatieren, sollen das weiterhin tun, ich schau mir Kill Bill derweilen noch mal an und freue mich auf Teil 2 - das wäre auch der einzige Kritikpunkt: ich hätte mir lieber den ganzen Schinken am Stück in 3-4 Stunden angesehen. Aber da hatte wohl Herr Weinstein das Sagen bzw. den Geldbeutel.


Next Post Previous Post