Edit this page

Jimmy Barnes war/ist der Sänger der australischen Band »Cold Chisel«, jedoch seine Soloalben Ende der 80er (»Driving Wheels«, »Working Class Man«) waren eine Klasse für sich und sind bis heute Klassiker ihres Genres-Mainstream Rock mit Einflüssen aus Soul und Blues, der heute weder modern ist, noch meine bevorzugte Musikrichtung, aber Jimmy Barnes hat mehr Kraft und Gefühl in der Stimme als die meisten gecasteten Popclone zusammen.
Zuletzt konnte man ihn im Deutschen Fernsehen bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele 2000 in Sydney sehen. 2004 erschien das Projekt »Living Loud«, ein Black Sabbath tribute mit Steve Morse an der Gitarre. 2005 dann die reguläre Platte »Double Happiness«, Duette aufgenommen mit einer Reihe von Gastmusikern (Roachford, Diesel, Billy Thorpe). Jimmy Barnes spielt immer noch großartige Konzerte und ist gelegentlich auch wieder mit Cold Chisel on tour.
vol.2


Next Post Previous Post