Edit this page

Six Feet Under

tv

might contain minor spoilers
Die erste Staffel von Six Feet Under war eine Offenbarung, eine Fernsehserie bei der man immer weiter sehen will was passiert, genug zu lachen und zum Kopf Schütteln, mit Liebe fotografiert und guten Darstellern ausgestattet. Die zweite Staffel musste dann schon Teile des verlorenen Neuheitswert mit verschärftem Drama wett machen, der Spaß kam dabei etwas zu kurz. Die dritte Staffel nahm ein paar seltsame Wendungen, Hauptcharaktere verändern sich in teilweise unglaubwürdigem Ausmaß (Nate wird zum Ehemann dieser Ökotante?), noch mehr Sex und Drogen, noch weniger Humor. Und mit der grade abgelaufenen vierten Staffel ist es nun endgültig vorbei mit meinem Interesse, spätestens ab Mitte von Folge 5 ist es aus, eine halbe Stunde Enführung von David - Six Feet Under jumped the shark.
Der Vorspann ist jedoch in seiner Perfektion immer noch eine der besten Sequenzen die jemals für das Fernsehen gedreht wurde.


Next Post Previous Post