Edit this page

Schön auch wie jetzt allerorten die Fachleute aus dem Nichts auftauchen und über die US Wahl bloggen was das Zeug hält, die Fahne der Überheblichkeit schwingen, Fahrenheit 9/11 war auch nur langweilige Kacke und den Amis ist sowieso nicht zu helfen und so. Gutes Thema, kann man machen. Leicht ein paar Allgemeinplätze besetzen oder auch mal etwas Extremes dazu schreiben, dank breitem Konsens muss man nicht mit Gegenwind rechnen.

Aber dass die braune Scheiße hier im Land täglich weiter an Boden gewinnt interessiert keine Sau in Weblogland. Ach die Experten sind sich einig, dass die Rechten sowieso keine Chancen haben, dann is ja gut, kann man weiter dünnen Gesinnungsbrei posten.

Michael Moore mag ein Populist mit fragwürdigen Mitteln sein, aber manchmal hab ich das Gefühl, der ist für die Mehrheit hier sogar noch zu intellektuell. Besser wär es, Peter Lustig würde für dieses Land ein paar politische Beiträge machen, damits auch die ganzen Spacken hier kapieren.


Next Post Previous Post