Edit this page

Seit heute früh um 9 beglücken uns die Amerikanischen Rocksender stündlich mit der neuen Single von Metallica »St.Anger«, dem Titeltrack der demnächst erscheinenden neuen CD. Schon nach diesem einen Song zu urteilen, werde ich mir den Rest der Platte nichtmal aus den diversen Tauschbörsen ziehen, geschweige denn kaufen. Ja, es ist eine ziemlich rockige Nummer, die an den schnelleren Stellen sogar an echte Metalbands wie In Flames oder Soilwork erinnert, dafür ist mehrfach ein Rapper im Stile von Limp Biscuit darüber gemischt. Peinlich, peinlich. Das Schlagzeug, das laut Interview in San Rafael so toll und frisch aufgenommen worden sei, klingt nur nach Blech und James Hetfields Gesang... ach was solls. Es bleibt das selbe ausgenudelte Zeug das Metallica schon in den letzen Jahren unerträglich machte, vielleicht etwas straighter und heftiger, aber auf keinen Fall innovativer Heavy Metal. Sorry.


Next Post Previous Post