Edit this page

These: ein Weblog wird nur dann richtig erfolgreich sein d.h. hohe Leserquoten haben, wenn es thematisch festgelegt ist. Klar muss auch die Schreibe und das Ambiente stimmen, aber nur eine halbwegs definierte Ausrichtung führt in die Riege der A-List Weblogs. Wenn man nun aber vielseitig interessiert ist und sich täglich zu mehreren Themen wie Musik, Film, Technik, Politik, Philosophie und Wissenschaft äußert, dazu noch ein Pfund Albernheiten und Tagebuch gibt? Dann hat man entweder genug Zeit und Ehrgeiz um mehrere monothematische Ablegerblogs zu führen oder man bleibt auf ewig in der Masse der Kraut- und Rübenblogs.

[Disclaimer: ich hab auch so ein Kraut- und Rübenblog, das bleibt auch so und entspricht auch meinen Ansprüchen und meinem Selbstverständnis]


Next Post Previous Post