In Muskogee Oklahoma wurde Harper Lees "To Kill a Mockingbird" aus dem Lehrplan gestrichen. Bisher ein Pflichtbuch in den meisten Highschools weil darin auf Rassenprobleme in einer Kleinstadt eingegangen wird, wurde es aus Gründen der political correctness verbannt. Aus dem Artikel bei salon.com:

»It's a great book. It teaches life lessons,« said Principal Terry Saul. But the book contains racially charged language and innuendoes and »we didn't want to put any kids in an uncomfortable situation.«

America the free, wo man aber nicht mit der Freiheit umzugehen weiß...


Next Post Previous Post