Freitag ist Kinotag und endlich gabs wiedermal auch was für mich, den neuen Kevin Smith Film "Jay and Silent Bob strike back".

SPOILER Achtung in den folgenden Zeilen befinden sich SPOILER
Kurz und schmerzlos: ein Riesenspaß, aber nicht so gut wie Kevins letzte 4 Filme. Die Story ist eher dünn, Jay und Silent Bob hören davon, dass ihre Comic-Abenteuer verfilmt werden sollen, wollen das verhindern und trampen Richtung Hollywood. Unterwegs treffen sie eine Gruppe Mädels, einen Orang-Utan, Carrie Fisher (Princess Leia!), mehrere Polizisten und eine ganze Reihe von Nebencharakteren - meist kurze Cameos hochkarätiger Schauspieler. Sehr sehr viele Ideen und Parodien machen den Film kurzweilig, die Witzdichte ist hoch, ich musste ein paar mal ziemlich lachen, aber wie so oft bei Amerkanischen Komödien ist auch wieder einiges an Fäkalhumor dabei auf den ich gut verzichten kann. Wie kommts daß in einem Land in dem u.a. die Wörter Shit und Fuck in Radio und Fernsehen zensiert werden es für einen sicheren Lacher bürgt wenn jemand furzt?
Highlights: Gastauftritte vieler früherer Kevin Smith Charaktere, Dante und Randall sind dabei, Jason Lee sowieso, Shannon Doherty hat einen guten Lacher, Ben Affleck und Matt Damon drehen "Good Will Hunting 2 - Hunting Season", und Jay und Silent Bob liefern sich einen Laserschwert-Kampf mit Mark Hamill, dem originalen Luke Skywalker, und und und.
Mehr im Web: http://www.viewaskew.com/main.html, http://us.imdb.com/Title?0261392 und die wunderbar ironische/selbstkritische Seite http://www.jayandsilentbobstrikeback.com/
Fazit: gutes Popkornkino, 8/10 Punkte


Next Post Previous Post