Edit this page

1984 hatten Georgie Red mit »If I say stop« einen mittleren Hit in den Diskotheken. George Kochbeck (Music) und Phil Earl Edwards (Gesang) veröffentlichten noch ein paar mehr Songs, für mich war aber »Help the man« die entscheidende Nummer. Soul mit der nötigen Portion Groove, Pflicht auf jeder Party zu später Stunde, gelegentlich auch nach »Moments in Love« von Art Of Noise.
Schön auch die »Special Note« auf der Rückseite der »Help the man« Maxi:

This record is not made for the primitive Dee-Jay! So if you are one of these Italian Techno-Schlock Dee-Jays, "Boring Old Fart"-Mixers or 130 BPM-Wankers, don't buy it and save your money for the next Castle Rip-Off. (We mean you, Pauli!)

Heutzutage kann man George Kochbeck über Monopalast als Auftragskomponisten anheuern oder ihn mit seinem neuen Projekt Hotel Ninteteen hören.
vol.1


Next Post Previous Post