Edit this page

Rückblicke

personal

So bunt, schwierig, ereignisreich und kompliziert dieses Jahr auch war, den größten Fehler für 2003 habe ich bereits am 28.12.2002 begangen.

Mach nie die Tür auf, laß keinen rein.
Mach nie die Tür auf, sei nie daheim.
Ist erst die Tür auf, dann ist's zu spät
Denn du weißt nie, wer drauße...

Continue reading...

Ach ja, was es noch anzumerken gilt: 2004 wird mein Jahr.
Echt jetzt. Ist so, könnt ihr nix dagegen tun, also nehmt es einfach so hin. Bis dann wieder.

Continue reading...

Platten die mir 2003 wichtig waren:

Continue reading...

uta1.gif
Auswahlmöglichkeit bei der Anmeldung auf uta.at

Continue reading...

Später

blogs

Gerne hätte ich noch ein paar Texte geschrieben, über alte Freunde, schöne Wörter wie Onomatopöie, über »Geiz ist geil« vs. Hedonismus, über Auswüchse der Larmoyanz, die Einzigartigkeit der Taxilügen oder die Problematik mit dem Cappuccino-Käse. All das muss jetzt bis nächste Woche wart...

Continue reading...

Überschätzteste Platte:
»The White Stripes, Elephant
Mistmusik für autistische Galeristen. Tollster Hype seit der Geburt Lou Reeds.«
Alexander Gorkow, SZ Wochenende vom 13.12./14.12.2003

Continue reading...

Chris Rea kann aufhören. Bitte. Nie wieder »Driving home for Christmas«. Als Nachfolger schlage ich Bernd das Brot vor, ähnliche Stimmlage, ähnlich leidenschaftliche Darbietung, »This is the Brot from hell«.
Und ha, gestern erst darüber gesprochen, stellt sich heraus, dass am Montag die DVD von...

Continue reading...