Andreas Schäfer - dekaf

blog at 0509.org

Ein Wochenende mit Freunden am Wendelstein, direkt unterhalb der Mitteralm. Nicht gerechnet hatte ich mit meiner schlechten Kondition - 2 Stunden Aufstieg in der Dunkelheit mit Gepäck (Bier!) fürs Wochenende waren fast zuviel. Und der unerwartet frühe Wintereinbruch war auch eine Erschwernis. 2 T...

Continue reading...

Wie jedes Jahr, hier noch die Platten die mir 2016 wichtig waren (nicht zwingend 2016 veröffentlicht):

  • Baroness - Purple
  • dicht & ergreifend - Dampf der Giganten
  • Ghost - Popestar
  • Katatonia - The Fall Of Hearts
  • Kvelertak - Nattesferd
  • NOFX - First Ditch Effort
  • Opeth - Sorceress

und m...

Continue reading...

The issue with a lot of fiction versus reality is that fiction is much more condensed than one will ever experience.

Take for example a series like Mad Men, that manages to give a pretty good depiction of the late 60s to early 70s. Yet everybody seems to be dressed within a given range. They did a...

Continue reading...

Der folgende Text entstand als Reaktion auf einen Tweet:
»Der Unterschied zwischen John Oliver und Volker Pispers verschwimmt leider auch zunehmend.« und meine Reaktion: »wieso leider?«

Ich bin mit Kabarett aufgewachsen, d.h. mit klassischem Kabarett, Lach- und Schieß, Vorläufiges Frankfurter...

Continue reading...

Don't push me

geeky

I believe the biggest divide on news consumption is the pull vs. push gap, which besides the difference in quality of implementation seems to be mostly tied to age/generation–the younger the user the more they seem to be 'push'-oriented.

I'm 99% pull. I want to input information on my terms (pul...

Continue reading...

Vor einigen Wochen veröffentlichte Paul Ford einen längeren Artikel "The Great Works of Software" über die Möglichkeit der Definition eines Software Kanons - eine klare Lesempfehlung.

Mich hat der Artikel dazu inspiriert noch einen anderen Aspekt zu betrachten bzw. noch ein paar spezielle Beis...

Continue reading...

Music 2013

music personal

Die Platten des Jahres für mich, also ohne Einschränkungen von vorne bis hinten gut:

  • Steven Wilson: The Raven that refused to sing
  • Prefab Sprout: Crimson/Red

Mein persönlicher Sampler 2013, wie immer nicht unbedingt nur neue Musik oder wirklich die besten Songs, aber alles was irgendwie in...

Continue reading...

Schon seit ich in den späten 70ern anfing Science Fiction zu lesen war meine Sehnsucht nach allen technischen Neuerungen sehr groß. Und als ich dann meinen ersten Heimcomputer hatte war mir klar, dass ich in einer Zeit leben darf, die alle technischen Wünsche erfüllen würde. Cyberpunk hat dann...

Continue reading...