Dekaf - blog at 0509.org

why not

Blog

Sprach-Symptome in den USA

Ich hatte es ja neulich schon angesprochen, es ist bemerkenswert festzustellen wie sich der Sprachgebrauch in den letzten 6 Monaten in den USA verändert hat. Die Phrase “if we do …., the terrorist will have won” ist zum Glück frühzeitig in so vielen Variationen missbraucht worden daß sie heute nur noch als Witz taugt. =more=

Anders dagegen “In the wake of 9/11”; mit dieser Einleitung läßt sich fast jede Banalität in ein vermeintlich seriöses Licht tauchen. Sie wird daher häufig von Politikern in Diskussionen benutzt um vorzeitig dem Gegner einen billigen Konter zu verwehren bzw. ihm gegebenenfalls einen Mangel an Patriotismus nachzuweisen. Aber auch im Alltag hört man “in the wake of 9/11” gelegentlich, was doppelt peinlich ist, da es nicht nur meist einen Kontextmissbrauch darstellt wenn man anschließend über den Kauf des Rasenmähers spricht, sondern obendrein noch geschwollen ausgedrückt ist, schließlich wäre “after 9/11” die korrekte Variante (vgl. auch hier).
Auch kriegerischere Phrasen gehören inzwischen zur Tagesordnung. Wo immer mehr als 2 Schuldige vermutet werden, wird sofort eine “axis of evil” attestiert, zuletzt im Zusammenhang mit Unregelmäßigkeiten bei Schiedsentscheidungen bei der Olympiade. Und ebensoschnell wird hier regelmäßig bei Meinungsverschiedenheiten ein Krieg erklärt, man könnte meinen die Bürger dieses Landes wüssten nicht was Krieg ist. Bei Demonstrationen in L.A., bei denen es um die angeblich mangelnde Unterstützung des Bürgermeisters für einen örtlichen Polizeichef geht (Hintergründe), wurde kundgetan die Stellungnahme des Bürgermeisters sei eine “declaration of war”.

Mein persönliches Unwort der letzten Wochen jedoch ist die “Homeland security”. Jede Veränderung in der politischen Landschaft, jede Verschiebung von Etats, jede neue Verschärfung bestehender Gesetze oder Policies geschieht aufgrund der überaus wichtigen “Homeland security”. Diese ist so wichtig, dass sogar soziale Großprojekte die schon seit Monaten bewilligt sind bis auf weiteres gestoppt werden. Letzteres betrifft mich persönlich, weil ein fix eingeplanter Auftrag plötzlich wieder in den Sternen steht und die zuständigen Entscheidungsträger nicht zu erreichen sind, die sind nämlich in Besprechungen zum Thema “Homeland security

Disclaimer: wenn dieser oder ein anderer Beitrag in meinem Weblog schlechter ist als das zuletzt gewohnte Niveau, so tut mir das leid. Ist aber im Sinne der Homeland Security. You gotta understand this in the wake of 9/11.

blog comments powered by Disqus