Dekaf - blog at 0509.org

why not

Blog

Herbst Wochenende

Hier ist das Wetter gerade gar nicht Kalifornisch, es regnet, dass einem Schwimmhäute wachsen möchten und dazu ist es kalt und bäh und überhaupt.
Gegenmaßnahmen: Spicy Maple Walnuts (ja, genau die vom Thinksgiving Dinner). Man nehme etwas zerlassene Butter, Ahornsirup (bitte nur den echten) und eine kraeftige Prise Cayenne-Pfeffer (!) und mische das ganze auf kleiner Flamme in einer Sossenpfanne. =more= Walnusshälften in eine Schüssel geben, mit dem Sirup-Gemisch übergießen, etwas umrühren damit auch jede was abbekommt und ein paar Minuten einziehen lassen. Jetzt die Nüsse auf Backpapier auf einem Backblech schön gleichmäßig verteilen und bei mittlerer Hitze zwischen 10 und 15 Minuten backen bis alles schön karamelisiert. Achtung Suchtgefahr!
Geknabbert hab ich die Walnüsse auf dem Sofa zu “Midnight in the garden of good and evil”. Die DVD hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber ist ein toller Sonntagsnachmittagsfilm. John Cusack spielt einen Journalisten der aus New York nach Savannah, Georgia kommt um über das Ereignis des Jahres in Savannah zu berichten, die Weihnachtsfeier einer lokalen Größe, gespielt von Kevin Spacey. Als am Ende der Nacht ein Mord geschieht wird der Aufenthalt von Cusack sehr viel länger als geplant. Der Plot ist nicht die spannendste Geschichte aller Zeiten, basiert dafür aber auf wahren Begebenheiten und viele der tatsächlichen Protagonisten der Story (die zuerst ein Bestseller war) spielen sich sogar selbst im Film oder zumindest Nebenrollen. Viel Liebe zum Detail und das authentische Gefühl mitten in dieser schönen Südstaaten-Stadt zu sein heben den Film aber aus dem Gros der Krimis mit ähnlichen Plotlines heraus. Und schließlich 2 meiner Lieblingsschauspieler gemeinsam in einem Film - das kann nicht wirklich schlecht sein. Regie führte Clint Eastwood und die hübscheste Frau im Film ist seine Tochter Alison.
Hier noch ein Zitat von John Kelso (Cusack), das den Film recht gut zusammenfasst:
»This place is fantastic; it’s like “Gone With The Wind” on mescaline. They walk imaginary pets here, Garland–on a fucking leash. And they’re all heavily armed and drunk. New York is boring!«

blog comments powered by Disqus