Dekaf - blog at 0509.org

why not

Blog

Blue Öyster Cult

Mittwoch 03.03.99, gerade mal seit einem guten Monat in Kalifornien. Auf gehts zum Blue Öyster Cult Konzert mit Vorgruppe Vicious Rumours in Palo Alto:
Der Club The Edge ist ungefähr vergleichbar mit dem Incognito im Kunstpark, vielleicht Platz für 600 Besucher, also recht gemütlich. Schon beim Reingehen habe ich Shayne, einen Internet-Bekannten erkannt und angesprochen, was zur Folge hatte, dass ich keinen Eintritt zahlen musste. Shayne ist ein ziemlich witziger Typ, lebt das Heavy Metal Image zu 100%, d.h. lange Haare, schwarzes Leder, 2 Harleys etc. siehe auch seine homepage: https://web.archive.org/web/19990222123626/http://www.slip.net/~cenobite/
Wie man auch dort bei den Schweden-Fotos sehen kann kennt er Gott und die Welt…
Shayne ist außerdem Manager von Tad Morose! (ja die gibts noch).
In der Konzerthalle hat er mir dann während der ziemlich belanglosen ersten Vorband einen seiner besten Freunde vorgestellt: Steve Smyth, den Gitarrengott von Vicious Rumors.
Tja, der weitere Abend in Kurzfassung: Wir stehen in der 1.Reihe fast in der Mitte, Vicious Rumors spielen einen kurzen, aber extrem guten Set, der Sound ist auch in Ordnung.
Gegen 22:00 kommen Blue Öyster Cult auf die Bühne, Eric Bloom und Buck Dharma begrüssen Shayne mit Handschlag und kündigen den Gastmusiker des Jahres an: Al Pitrelli von Savatage spielt 3.Gitarre und Keyboards!
Al hat einfach die Coolness gepachtet, spielt wieder mal göttlich (ich überleg immer noch, ob ich nicht meine Gitarre verbrennen soll) und während die Security einzelne Leute im Publikum jagt, die eine Zigarette rauchen wollen, qualmt Al auf der Bühne Kette! Das ist halt Kalifornien…
2 Stunden später bin ich ein glücklicher Rockfan, und mit meiner Kondition am Ende. Shayne stellt mir noch ein paar der Musiker vor, aber die geplante Backstage-Party findet nicht statt, weil die meisten Musiker schon im Bus auf dem Weg zum nächsten Konzert sind.

blog comments powered by Disqus